Kalkpresstechnik & Spachteltechnik

Material einstellen/ aufbereitung
Mineralisches Produkt oder Synthetisch ( Wasserbasis ), kann sich seine Viskosität während der Lagerung erhöhen; für die Wiederherstellung der ursprünglichen Viskosität einfach mit einem mechanischen Hilfsmittel unter eventueller Zugabe von maximal 1% Wasser verrühren.

Eintönen
Nach dem Eintönen unbedingt in ein sauberes Gefäß umtopfen, um nicht durchmischte Rand- und Bodenanhaftungen zu vermeiden. 
Material vor der Verarbeitung 12–24 Stunden stehen (reifen).


Kalkpresstechnik
Leicht saugfähige, glatte Kalkuntergründe können sofort mit Kalkspachtel überarbeitet werden bitte mit Wasser vornässen. Alle anderen Untergründe benötigen einen Zwischenanstrich mit einen Primer als Haftgrundierung. Alle Kalkspachtel weden in drei Spachtelgängen im gleichen Farbton verarbeitet. Nach Verpressen des dritten Spachtelgangs entstehen glatte, hoch glänzende Oberflächen mit Marmorcharakt.